Mich gibt's nur einmal!

Seelsorge mal anders.

Leitbild

Ich möchte eine Art von Seelsorge anbieten, die sich nicht auf Probleme oder Krankheiten konzentriert, sondern auf Stärken, Lösungen und Potentiale. Die den gesamten Menschen umfasst - seinen Körper, Geist und Seele.


Vor allem behandle, lindere oder heile ich keine körperlichen Krankheiten oder psychischen "Störungen", wenngleich ich durchaus Qualifikationen auf diesen Gebieten habe 8siehe hier: www.robert-gollwitzer.com).


Gerade bei letzteren konnte mich auch bis jetzt keine Definition überzeugen. Wenn ich allein im Wald stehe und eine Blinddarmentzündung habe, dann habe ich die auch im Wald. Wenn ich aber eine "Angststörung" oder "Depression" habe und stehe alleine im Wald - habe ich dann immer noch eine "psychische Störung"? Natürlich ist eine Klassifizierung von Symptomen wichtig, in der Praxis führt das aber eher dazu, dass die Symptome abgefragt werden und dann nach Schema F behandelt wird. Die Kriterien, die zur Definition einer psychischen Störung herangezogen werden - etwa subjektives Leid, Abweichung von der Norm etc. sind für mich nicht überzeugend. Am ehesten noch wäre es die potentielle Gefährdung anderer. Selbst bildgebende Verfahren zeigen auch nur, dass sich im Gehirn etwas verändert hat. Was aber heißt das schon? Es bedeutet jedenfalls nicht, dass etwas "besser" oder "schlechter" wurde. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Menschheit heute nicht auf dem Entwicklungsstand wäre, auf dem sie ist, wenn es keine Menschen gegeben hätte, die von der Norm abwichen und so die Grundlage für neue Herangehensweisen und damit für eine Veränderung, Weiterentwicklung und Evolution geliefert hätten.

Die Psychologie, die Psychiatrie und Neurologie sind wichtige Wissenschaften - gerade als solche aber müssen sie sich auch immer wieder kritisch in Frage stellen.


Ich möchte Menschen helfen, sich selbst zu entdecken und ihre Talente und Gaben reiche Frucht tragen zu lassen.


Du bist einzigartig. Genau so, wie du bist.